Coop Liguria modernisiert mit Joya

Wie Joya von Datalogic den Einkauf erleichtert und interessanter gestaltet

Coop Liguria bietet seinen Kunden auch in Zukunft besondere Einkaufserlebnisse und setzt erneut auf die Self-Shopping Lösung von Datalogic.


Nach dem Ausbau des historischen Supermarkts Albenga zum Hypermarkt mit einer Fläche von 5.500 m2, können Kunden ab sofort mehr als 20 Kassen - die alle mit der Self Scanning Bezahlfunktion Salvatempo ausgestattet sind, sechs Self-Checkout Bereiche sowie 4 SB-Bezahlterminals nutzen.


Bereits in 2003 begann die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Coop Liguria und Datalogic Mobile, die sich auf inzwischen 8 weitere Märkte ausgedehnt hat. Die Entscheidung auf Self Scanning Lösungen zu setzen reflektiert nicht nur die Bekenntnis zu einer neuen, modernen und effizienten Einkaufsart sondern zeigt auch, dass die Kunden von Coop diese Angebote schätzen und gerne nutzen. 


"Die Einführung von Salvatempo im Hypermarkt Albenga stärkt die Partnerschaft zwischen Datalogic und Coop weiter." sagt Luigi Frison, Business Development und Marketing Manager bei Datalogic Mobile. "Für Kunden sind zeitsparende Lösungen, die gleichzeitig das Einkaufen zum bewußten Erlebnis machen, ausgesprochen attraktiv."


Im modernisierten „Ligurian" Hypermarkt wird Salvatempo die bekannte Self Shopping Lösung mit Hilfe von 144 neuen Joyas weiter ausgebaut. Noch mehr Kunden sind so in der Lage den innovativen Einkaufspod zu nutzen. In Echtzeit erhält der Kunde über Joya Informationen zu Produkten und Sonderaktionen und behält stets den Überblick über die Summe seiner Einkäufe. Gleichzeitig hilft Joya Zeit zu sparen: nach dem Einkauf wird Joya an der Kasse abgegeben und der Rechnungsbeleg erstellt. Das heißt die Warteschlange an der Kasse entfällt und die Ware muss auch nicht vom Wagen aufs Band und wieder in den Wagen gepackt werden. 


Dank Joya wird der neue Hypermarkt Albenga, so zum modernen und vielseitigen Einkaufsort. Der Laden selbst bietet dem Kunden eine sehr große Produktauswahl und erfüllt so auch zahlreiche Spezialwünsche. An der Kasse kann der Kunde selbst wählen ob er an einem traditionellen Check-Out oder an einem der SB-Bezahlterminals bezahlt.


Mit Albenga baut Datalogic seine Marktposition weiter aus und fügt eine wichtige Referenz zu den bestehenden 350 Läden in Italien (Coop, Conad, Auchan, Esselunga, Famila, Lombardini, Finiper e E.Leclerc Conad), Frankreich (Groupe Casino, ATAC, und Carrefour), und Belgien hinzu.