Datalogic erweitert die S8-Serie um neue Kontrast- und Lumineszenz-Sensoren

Datalogic stellt die neue Kontrast- und Lumineszenz-Sensoren der S8-Serie vor. 

Sie verfügen über eine verbesserte Auflösung, kürzere Ansprechzeit und eine hohe Schaltfrequenz. Der neue S8-W13 Kontrastsensor ist extrem kompakt und wurde für die Erkennung von Farbmarkierungen für mit Hochgeschwindigkeit arbeitende Druck- und Verpackungsmaschinen entwickelt. Der neue Sensor erreicht, vergleichbar mit der klassischen TL-Serie der Kontrastsensoren, eine Schaltfrequenz von bis zu 25 kHz und 10 µs Jitter. Sein Gehäuse ist noch kompakter und vielseitiger einsetzbar.

Darüber hinaus bringt Datalogic in der S8-Serie mit dem S8-U einen UV-Lumineszenz-Sensor auf den Markt, der über eine ebenso hohe Leistungsstärke wie die in der  Vergangenheit entwickelten Modelle verfügt. Er ist jedoch in einem noch kompakteren industriellen Gehäuse untergebracht. Diese Sensoren erkennen unsichtbare Markierungen und UV-empfindliche Materialien wie Papier, Tinte, Leim, Kreide und Gummi über 35 mm. Diese Sensoren sind deshalb besonders geeignet für Verarbeitungsanlagen und Verpackungsmaschinen sowie in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie für die Erkennung und Überprüfung von lumineszierenden Zielobjekten während des Verarbeitungs- und Verpackungsprozesses.

Die S8-Serie ist in einem, speziell gegen Hochdruckreinigungsprozesse widerstandsfähigen und korrosionsbeständigen Edelstahlgehäuse in Schutzart IP69K erhältlich. Ebenso gibt es eine Kunststoffausführung für herkömmliche Anwendungen, die keinen häufigen Waschungen unterliegen.

Aufgrund der extrem hohen Flexibilität und großen Einsatzmöglichkeiten der S8-Serie hat Datalogic darüber hinaus zwei neue Befestigungswinkel entwickelt: der eine ermöglicht es, bestehende Minisensoren durch ein leistungsstärkeres S8-Modell auszutauschen. Der andere ersetzt in einfachen Anwendungen zur Erkennung von Farbmarkierungen und UV-empfindlichen Materialien, die Kontrast- und Lumineszenz-Sensoren TL46 und LD46 oder ähnliche Produkte.