Datalogic führt den Sensor S65-M mit Hintergrundausbeldung und großer Reichweite in den Markt ein

Bologna – 20. Juli 2016 - Datalogic, ein weltweit führender Anbieter für automatische Datenerfassung und industrielle Automatisierung und Hersteller von Barcode-Lesegeräten, mobilen Computern zur Datenerfassung, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungssystemen und Lasermarkierungssystemen, präsentiert den neuen S65-M Time-of-Flight-Sensor, ein Durchbruch in der Technologie für Hintergrundausblendung.

Der S65-M ist eine noch nie dagewesene Kombination, die Hintergrundausblendung mit großer Reichweite, Anwendersicherheit, Robustheit und Wirtschaftlichkeit in einem Sensor vereint. Mit der Light-Version der Time-of-Flight (TOF) Technologie erkennt der S65-M Objekte in einer Entfernung von bis zu 5m und ist ideal für präzise und zuverlässige Detektionsanwendungen. Sein Herzstück ist die innovative System-On-Chip-Technologie, die extreme Leistung in einem ultrakompakten Gehäuse liefert.

Zum S65-M Gesamtpaket gehört ein System mit Infrarot-LED-Strahlung. Die Verwendung von IRLED bietet wertvolle Kosten- und Sicherheitsvorteile im Vergleich zu konkurrierenden Sensoren mit Laserquelle. Im Gegensatz zu Lasergeräten erfordert IRLED keine besonderen Sicherheitskennzeichnungen oder –verfahren, so dass der S65-M für alle Umgebungen sicher ist. Mit dem integrierten grünen LED-Pointer kann der Sensor schnell und einfach ausgerichtet werden.

Der S65-M bietet mehrere Kommunikationsschnittstellen. Wählen Sie aus NPN, PNP oder IO-Link. Die Anwendungen umfassen Anwesenheitskontrolle von mittleren und großen Objekten auf Förderbändern, Objekterkennung vor problematischen Hintergründen, Positionierungsaufgaben in der Palettierung, Füllstandserkennung für Flüssigkeiten und Objekte und vieles mehr.