Datalogic sichert bei führendem französichen Einzelhändler mit leistungsstarken Scannern die schnelle Verteilung empfindlicher Frischwaren

Bologna, 17 Oktober 2013 – Datalogic, ein weltweit führendes Unternehmen für die automatische Erfassung von Daten und die industrielle Automation und Komplettanbieter von Barcodescannern, mobilen Datenerfassungs-Terminals, Sensoren, Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen, hat bei einer führenden französischen Einzelhandelskette den Sortierungs- und Verteilungsprozess für Frischwaren deutlich verbessert. Jetzt sorgt dort die heute schlagkräftigste Bildverarbeitungstechnik sowohl für äußerst knappe Zwischenlagerzeiten als auch für die Einhaltung enger Temperaturgrenzen bei der Sortierung. Beides ist unverzichtbar zur sicheren Verteilung leicht verderblicher Waren.

Um Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der Abläufe deutlich zu steigern wurden in einem Verteilzentrum der Kette im Südwesten Frankreichs High-End-Bildverarbeitungssysteme vom Typ Datalogic NVS9000™ installiert. Das brachte neben der deutlichen Ablaufoptimierung zusätzlich erhebliche Zeit- und Kostenvorteile für das Handelsunternehmen. Molkereiprodukte wie Käse und Butter, die bei Temperaturen von maximal 3 °C bis 4 °C umgeschlagen werden müssen, sind jetzt schon eine Stunde nach Anlieferung umgeladen und mit dem richtigen Lkw auf dem Weg von Verteilzentrum zum Supermarkt. So bleiben Frische und Qualität der Produkte durchgängig bis zum Verbraucher gesichert.

Die kundenspezifische Konfiguration des Datalogic-Systems bewältigt dabei spielend die komplexen Anforderungen des bei der Einzelhandelskette üblichen Verteilungssystems. Mit 16 % Marktanteil betreibt das Unternehmen als einer der Marktführer im französischen Einzelhandel 16 Logistikzentren über das ganze Land verstreut von wo aus alle Produkte an die derzeit 447 Supermärkte der Gruppe verteilt werden. Daraus ergeben sich teilweise allerdings extreme Forderungen an die Verteilungs- und Abwicklungs-Prozesse.

Von den Zulieferern kommen die Produkte in beliebigen Verpackungen und Kartongrößen bei den Verteilzentren an und sind an den unterschiedlichsten Stellen mit Barcodes stark schwankender Qualität gekennzeichnet. Der sich nun anschließende Sortiervorgang wird besonders dadurch verkompliziert, dass verderbliche Waren in einem zeit- und temperaturkritischen Prozess umgeschlagen werden müssen. Nur so kommen die Produkte bei ihren Zielmärkten und bei den Kunden in bestem Zustand ankommen.

Auch der Systemintegrator Actemium, mit dem Datalogic bei diesem Projekt eng zusammenarbeitete, bestätigt, dass die zuvor formulierten  Ziele sicher erreicht wurden. Entscheidend dafür sei vor allem der Einsatz des NVS9000 mit seiner hohen Leserate und sicheren Bilderfassung. Beide Unternehmen sind zuversichtlich, dass weitere Installationen in anderen Verteilzentren folgen werden.

Das industrielle Highend-Bildverarbeitungssystem NVS9000 vereint die derzeit beste Bildverarbeitungstechnologie in einem modular aufgebauten, zuverlässigen und leicht handhabbaren Gerät. Neben hervorragenden Leseeigenschaften bietet das Produkt einfache Integration in übergeordnete Systeme und einfache Installation vor Ort. Das derzeit bei der Einzelhandelskette installierte System umfasst fünf Kameras, die fünf Eingangsbereiche abdecken. Sie sind in der Lage alle Artikel auf dem Sortiersystem bei einer Durchlaufgeschwindigkeit von 1 m/s zu scannen und zu lesen, unabhängig von der Größe oder der Art des Barcodes.

In einer weiteren Ausbaustufe kam auf Wunsch des Kunden auch das Volumenmesssystem DM3500 zum Einsatz. Es liefert Daten z.B. über Paletten, mit denen sich die erforderliche Größe der Lkws bestimmen oder das Liefervolumen für einen bestimmten Großmarkt ermitteln lässt. Damit trägt das Messsystem erheblich zur weiteren Optimierung der Warenverteilung bei. Nach einer anfänglichen Testphase, in der neben Datalogic noch zwei Mitbewerber im Rennen waren, bekam Datalogic nicht nur wegen der hervorragenden Zuverlässigkeit des NVS9000 und der günstigen Gesamtkostenrechnung den Zuschlag. Entscheidend war auch die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit und Servicebereitschaft vor und während der Testphase.

„Datalogic ist ein hochspezialisiertes Unternehmen, das seinen Kunden weltweit eine umfangreiche Auswahl an Front- und Backoffice-Lösungen anbietet. Datalogic ist einzigartig weil wir Einzelhändlern sowohl Barcodeleser und mobile Computer anbieten, welche zu Vereinfachung und mehr Effizienz für Vorgänge an Verkaufsstellen beitragen, als auch stationäre Barcodescanner und hochleistungs-Volumenmessysteme für Sortierungsausfgaben in Verteilzentren. Unser Ziel ist es unsere Kunden rundum zufriedenzustellen. Wir sind sehr stolz auf das innovative Projekt, das wir für diese wichtige französische Einzelhandelskette realisiert haben. Dies unterstützt uns darin, unsere Zusammenarbeit auf zahlreiche Einrichtungen in Frankreich und andere Länder auszudehnen und somit unsere Präsenz in Verkaufsstellen von Filialen zu erweitern - unsere Palette an Produkten und Lösungen wird somit für alle Anwendungen im Einzelhandel vervollständigt“, sagte Dr. Romano Volta, Vorsitzender und Geschäftsführer von Datalogic.