Erstmalig auf einer Fähre im Einsatz: Datalogic Self-Shopping Lösung

Bologna – September. 1 2016 Datalogic, globaler Marktführer für automatische Datenerfassung und industrielle Automatisierung und Hersteller von Barcode-Lesegeräten, mobilen Computern zur Datenerfassung, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungssystemen und Lasermarkierungssystemen installiert als erstes Unternehmen seinen Mobilcomputer Joya™ X2 und die Middleware Lösung Shopevolution™ 6.0 auf Fähren und Kreuzfahrt-Schiffen. 

Als ein führendes Unternehmen für hochwertige Mini-Kreuzfahrten und Transportservices in der Nord Baltischen Region betreibt Tallink die schnelle Fähre, Star die Helsinki mit Tallinn verbindet. Gemeinsam mit dem Datalogic Partner, Nixor hat Tallink jetzt eine Self-Shopping Lösung für seine Supermärkte an Board entwickelt - genannt Q-Shopping. 

Um Kunden das Einkaufen an Board zu erleichtern ist die Self-Shopping Lösung an sechs Tagen in der Woche im Einsatz und bietet neben hoher Anwenderfreundlichkeit außerdem ein schnelleres und unterhaltsameres Einkaufserlebnis. Vielen Kunden ist diese Lösung bereits vertraut, denn sie kommt bereits in zahlreichen Supermärkten auf dem schwedischen und estnischen Festland zum Einsatz. 

Der Datalogic Joya X2 zeichnet sich durch seine leistungsstarke 2D-Imager Technologie gepaart mit ergonomischem und anwenderfreundlichem Design aus. Dank der Middleware Shopevolution kann Tallink außerdem Sonderangebote und Promotions aufsetzen und verwalten sowie ein Anti-Diebstahl-System einsetzen. 

Um Q-Shopping verwenden zu können, wird ein Reiseticket benötigt, das die Daten des Tallink Bonusprogramms, Club One beinhaltet. Für jeden Einkauf der an Board gemacht wird sammeln Kunden Bonuspunkte. Der Einsatz des Systems ist dabei sehr einfach: Kunden gehen mit dem Joya X2 durch die Gänge und scannen ihre Einkäufe. An der Kasse wird Joya X2 abgebeben und die Bezahlung erfolgt in bar oder elektronisch - lange Warteschlangen werden somit vermieden. 

Francesco Montanari, VP und GM des Geschäftsbereiches Mobile Computing bei Datalogic, erklärt: “Bei einer Reisezeit von gerade mal zwei Stunden zwischen Helsinki und Tallinn wollen Kunden ihre Zeit an Board nicht in Warteschlangen an der Kasse verbringen. Das trifft auch auf Kunden jedes anderen Supermarkts auf der Welt zu. Das mobile Gerät Joya X2 und die Middleware Shopevolution liefern exakt was Kunden und Retailer erwarten – ein unterhaltsames und schnelles Einkaufserlebnis unterstützt von einer ergonomischen Lösung, die gleichzeitig für größere Warenkörbe sorgt.”