Neue Self Scanning Lösung von Datalogic: Shopevolution 6.0 für noch kundenfreundlicheres Einkaufen

Mit Joya & Java = J & J unterstützt Datalogic Retailer bei der Umsatzsteigerung und der Reduzierung der TCO

Mai, 2010: Mit Shopevolution 6.0, der neuen Version der Datalogic Self-Scanning Lösung gibt es jetzt eine effiziente und innovative Lösung für Retailer.

 

  • JoyaJoya der Datalogic Self Scanning Pod wird ab sofort in zwei Varianten angeboten:
    • Joya+ wurde speziell für anspruchsvolle Kunden entwickelt und bietet neben einem leistungsstarken Multimedia Prozessor, einem Touchscreen und austauschbaren Gehäuseabdeckungen auch Bluetooth Technologie;
    • Joya Base ohne Touchscreen und Bluetooth ist die preisgünstige Alternative zu Joya +.
  • Die Self Scanning Software Applikation in neuem Design wurde auf Basis der neuesten und schnellsten Java Architektur entwickelt und unterstützt nicht nur Windows Applikationen sondern auch andere Systeme wie beispielsweise Linux. Die Anwendung ist komplett unabhängig von der Datenbank, sie unterstützt MySQL, Oracle, SQL Server und ist multi-language fähig. Dadurch lässt sich die Lösung sehr einfach in jedes Front Office und Kundenkartensystem integrieren.

    Shopevolution

  • Die Software Architektur ist modular aufgebaut und sowohl für lokale als auch für internationale Partner wie POS Systemanbieter, ISV’s und Softwarehäuser verfügbar, die damit spezifische Lösungen für Zielkunden entwickeln können. Die Vorteile hiervon sind: Kosteneffizienz, kürzere Personalisierungsphasen und Entwicklungszeiten sowie internationale Präsenz.

 

Für Datalogic ist damit ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht, der die Marktführerschaft des Unternehmens unterstreicht. In mehr als 350 Märkten in Italien (Coop, Conad, Carrefour, Auchan, Esselunga, Lombardini, Finiper, and E.Leclerc Conad), Frankreich (Groupe Casino, ATAC, and Carrefour), und Belgien (Delhaize Group and Carrefour) findet sich inzwischen die Shopevolution Lösung von Datalogic.