Pharmagest setzt 600 Lynx™ PDAs von Datalogic für Apotheken in Frankreich, Belgien und Luxemburg ein

Bologna, 10. September 2014 - Pharmagest, ein europäischer Marktführer für den Bereich Komplettsysteme im Gesundheitswesen, entscheidet sich für den PDA Lynx™ von Datalogic, einem Weltmarktführer im Bereich der automatischen Datenerfassung und der Industrie Automatisierung. Pharmagest hat auf den PDAs seine Anwendungslösung für Apotheken, OPTISTOCK, implementiert. Die flexible Lösung wird für das gesamte Lagermanagement sowie den Auftragseingang, die Preisverwaltung und die Inventurprozesse eingesetzt. 600 PDAs vom Typ Lynx wurden bereits in Apotheken in Frankreich, Belgien und Luxemburg installiert und die Anzahl wächst beständig weiter. 

Für die OPTISTOCK Anwendung, suchte Pharmagest einen PDA, der Hochleistung und Ergonomie in einem Gerät vereinigt. Außerdem sollte das Gerät einfach zu handhaben sein, ein klares Display besitzen und robust genug sein um starker Beanspruchung und Stürzen Stand zu halten. Aus technischer Sicht waren zwei Punkte ausschlaggebend: der PDA musste in der Lage sein, 2D-Codes zu erfassen, die heute in allen französischen Apotheken eingesetzt werden sowie mit einem sicheren Wi-Fi-Funksystem für die Echtzeitkommunikation in der Apotheke ausgestattet sein. 

Das technische Team bei Pharmagest testete verschiedene Produkte, bevor es sich für den PDA Lynx von Datalogic entschied, der alle Anforderungen erfüllte. Klein, leicht und ergonomisch ist der Lynx der ideale Begleiter für die täglichen Prozesse in der Apotheke. So unterstützt er den Anwender beispielsweise bei der Warenannahme: Trifft eine Lieferung ein, wählt der Apotheker die entsprechende Order auf dem Lynx, bestätigt ihren Empfang und überprüft, ob die gesamte Ware richtig geliefert wurde. Diese Daten werden dann in Echtzeit in die integrierte Management Software von Pharmagest übertragen. 

Der PDA verfolgt und kontrolliert außerdem den Lagerstatus im Front- und Backoffice der Apotheke in Echtzeit. Wird eine Differenz angezeigt, kann der Anwender den PDA verwenden, um die Anzahl direkt im System zu korrigieren. Anschließend wird der Fehler analysiert, um die entsprechenden Korrekturen vorzunehmen, die sicherstellen, dass der Fehler nicht wieder auftritt. Außerdem wird der PDA bei der jährlichen Bestandskontrolle eingesetzt, wo er überprüft, ob die Anzahl der physischen Inventur der des virtuellen Bestandes entspricht. 

Da die Anzahl der Apotheken, die ihre Preise mithilfe elektronischer Tags automatisch aktualisieren, begrenzt sind, wird der Lynx am POS auch für Preiskontrollen eingesetzt. Hierzu scannt und überprüft der Anwender mithilfe des PDAs den Preis auf dem Etikett und überprüft, ob dieser mit dem in der Software angezeigten Preis zusammenpasst. Bei Preisdifferenzen kann der Anwender über den Lynx das Etikett korrigieren und den Druckauftrag für das aktualisierte Etikett direkt an den Drucker senden. 

Für Pharmagest resultiert der Einsatz der PDAs in vielen Vorteilen. So konnte ein signifikanter Rückgang von Dateneingabefehlern erreicht werden, Fehlbestände wurden reduziert und das Management von Nachbestellungen läuft inzwischen schneller und reibungsloser ab. Das Inventurmanagementsystem in Echtzeit unterstützt die Apotheker außerdem darin Probleme mit Übervorratung besser zu kontrollieren und sorgt damit für geringere Lagerkosten. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Produktivität mit dem PDA gesteigert werden konnte und die Anwender in der Apotheke dadurch mehr Zeit haben, um sich um ihre Kunden und den Verkauf zu kümmern. 

Dr. Romano Volta, Chairman und CEO der Datalogic Gruppe:  „Wir freuen uns sehr, dass unsere Lösung einmal mehr von einem wichtigen Unternehmen im Gesundheitswesen ausgewählt wurde. Dank der zahlreichen Wettbewerbsvorteile, die durch diese Lösung entstanden sind, hat der Lynx das Vertrauen nun gerechtfertigt.  In diesem sehr spezialisierten Umfeld, wo es um die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen geht, ist höchste Aufmerksamkeit gefordert und die Erfahrung, die wir mitbringen ist hier besonders vorteilhaft.”