Self-Shopping leicht gemacht mit dem neuen Joya X1 Der Joya neue X1vereint das gesammelte Wissen und die Erfahrungen seiner Vorgänger (Joya und Joya A) mit ganz neuen Features und einer herausragenden Ergonomie.

“Dem Einzelhandel ist bewusst, dass die sich ständig weiter entwickelnde Technologie auch die Erwartungen der Kunden in den verschiedenen Verkaufskanälen verändert”, konstatiert Francesco Montanari, VP und GM von Datalogic Mobile Computers. „Mit dem neuen Joya X1 bieten wir dem Einzelhandel jetzt eine Lösung um den gesamten Einkaufsprozess zu verbessern und die Kundenzufriedenheit erhöht.“ 

Self-Shopping Lösungen stehen für ein optimiertes Einkaufserlebnis. Kunden können jederzeit Preisabfragen starten und zusätzliche Produktinformationen erhalten, indem sie mit dem Joya X1 die Barcodes der Artikel einscannen. Die Kunden haben Zugang zu allen bereits gescannten Produkten, können sich jederzeit die Zwischensumme erstellen lassen und erhalten Informationen über alle aktuellen Angebote und Promotions. Nach dem Einkauf kann entweder durch die Übergabe des Joya X1 an der Kasse bezahlt werden oder über die Verwendung eines Self-Service Kiosks. Falls es doch zu einer Warteschlange kommen sollte, hält der Joya X1 eine Queue-Busting Lösung bereit. Mit dieser hat das Kassenpersonal die Möglichkeit Artikel zu scannen, während der Kunde sich noch in der Warteschlange befindet.

Um die Vorteile von Self-Shopping in vollem Umfang zu nutzen hat  Datalogic die innovative Self-Shopping Middleware “Shopevolution” entwickelt. Joya X1 kann aber auch mit Software anderer Hersteller genutzt werden.

Die leistungsstarke Scantechnologie erlaubt die Erfassung von ESL (Electronic Shelf Labels) und 1D Barcodes auf Coupons oder dem Smartphone. Das große, klare 2,8“ große Farbdisplay in Kombination mit der patentierten „Green Spot“ Technologie für visuelle Lesebestätigung machen den Joya X1zum anwenderfreundlichen, multimedialen Einkaufsbegleiter.