Antimikrobielle Geräte helfen beim Schutz von Pflegepersonal und Patienten

Langen, April 2020. Bei der Eindämmung von Infektionskrankheiten spielt Handhygiene eine elementare Rolle. Denn Infektionskrankheiten breiten sich typischerweise durch kontaminierte Tröpfchen in der Luft und auf Oberflächen aus. Aus diesem Grund unterstreichen die Gesundheitsbehörden die Wichtigkeit von Handhygiene und persönlicher Schutzausrüstung (PSA).

Mit der Bereitstellung von antimikrobiellen Instrumenten und Mobilgeräten tragen Kliniken erheblich zum Schutz von medizinischem Personal und von Patienten bei. Besonders wichtig sind diese Gerätetypen, wenn Mobilgeräte vom Krankenhauspersonal in verschiedene Behandlungsräume mitgeführt werden. Denn auch wenn verschiedene Patienten an derselben Infektionskrankheit leiden, könnte eine zusätzliche Exposition gegenüber den gleichen Viren negative Auswirkungen auf den Genesungsprozess der Patienten haben. Kurz gesagt: Hygiene ist keine Option, sie hat oberste Priorität.

Um sicherzustellen, dass die eingesetzten Geräte dieser Zielsetzung entsprechen, gibt es von Datalogic Barcode Scanner einem speziellen Gehäuse aus Kunststoff, das der Reinigung mit scharfen, von der EPA (Environmental Protection Agency) zugelassenen medizinischen Desinfektionsmitteln standhält. Dem Kunststoff dieser Scanner werden Silberionen beigefügt, die das Wachstum von Mikroorganismen wie Keimen und Bakterien hemmen. Somit verringern sie das Risiko, dass Bakterien und andere Keime auf Geräten verbleiben und zwischen Patienten und Krankenhauspersonal weitergegeben werden.

Neben antimikrobiellen Materialien verfügen die Gehäuse der Barcode-Scanner und Mobilcomputer von Datalogic über eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber von Krankenhäusern zugelassene Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Dutzende von Desinfektionen täglich können dem Gehäuse nichts anhaben. Diese Art von Reinigung kann für Verbrauchergeräte hingegen problematisch werden.

Um Anwendern im Gesundheitswesen den täglichen Umgang mit mobilen Lösungen zu erleichtern und gleichzeitig die Effizienz zu erhöhen, sind Datalogic Mobilcomputer mit zwei wichtigen Eigenschaften ausgestattet: kabelloses Laden und ergonomisches Design. Induktives Laden eliminiert die größte Fehlerquelle kabelloser Geräte: oxidierte Ladekontakte. Der Verzicht auf Kontakte führt zu einer höheren Zuverlässigkeit, einer längeren Lebensdauer des Geräts und zu geringeren Gesamtbetriebskosten aufgrund weniger Ausfälle. Darüber hinaus können die Kontakte als Behälter für Staubablagerungen und Mikrobenwachstum dienen; die drahtlose Induktionsladung eliminiert dieses Risiko. Mit ihrem ergonomischen Design passen die Geräte auf medizinische Wagen und sorgen für hohen Anwenderkomfort auch an scan-intensiven Arbeitstagen.

Mobilcomputer und Barcode-Scanner spielen bei der Infektionskontrolle und der Patientensicherheit also eine wichtige Rolle. Sie gewährleisten eine sichere Patientenidentifizierung und tragen gleichzeitig dazu bei, die Verbreitung von Infektionskrankheiten zu reduzieren. Durch den Einsatz von Geräten mit antimikrobiellen und desinfektionsmittelfähigen Materialien und drahtloser Ladetechnologie können Krankenhäuser ihre Produktivität verbessern und gleichzeitig das Risiko von Sekundärinfektionen verringern.