Datalogic akquiriert 20% von R4i um innovative Identifikationslösungen mit RFID-Technologie zu entwickeln

Bologna, 15th November 2017 - Datalogic, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der automatischen Datenerfassung und Prozessautomatisierung, gibt die Übernahme von 20% der Firma R4i S.r.l., mit Sitz in Benevento, Italien bekannt. Die Firma entwickelt innovative Lösungen mit RFID-Technologie (Radiofrequency Identification Technology).

R4i, steht für Forschung für Innovation und ist auf die Entwicklung von Softwarealgorithmen spezialisiert, welche die Leistung von Systemen auf Basis von RFID-Technologie, insbesondere im Ultra-Hochfrequenz-Band (UHF), optimieren. Dadurch können ein oder mehrere statische oder Objekte in Bewegung eindeutig identifiziert und an den Empfänger übermittelt werden.

Datalogic ist das erste Unternehmen auf dem globalen Markt, das die automatische Datenidentifikation in den Bereichen Einzelhandel, Logistik und Industrie eingeführt hat. Datalogic ist seit 45 Jahren führend in den Bereichen Barcode-Lesesysteme, Bilderkennungssysteme und anderen hochentwickelten Technologien zur Identifizierung von Objekten, einschließlich RFID-Technologie.  Insbesondere in Bezug auf RFID nimmt Datalogic die UHF-Technologie als einen der dynamischsten Bereiche der Forschung und Innovation wahr. Die UHF-Technologie wird zu einem integralen und grundlegenden Bestandteil von IOT, weil  sie es ermöglicht Objekte, die nicht intrinsisch verwandt sind und über keine Batterien verfügen, sichtbar und lokalisierbar zu  machen.

Valentina Volta, CEO der Datalogic Gruppe, kommentiert die Transaktion wie folgt: “Durch den Erwerb der Anteile bestätigt Datalogic, dass Innovation der Schlüssel zum Wachstum ist und Datalogic seine Führungsposition nicht nur bei den traditionellen Technologien zum Lesen von Barcodes und zur Bilderkennung, sondern auch bei den sich ergänzenden Technologien zur Objektidentifikation weiter ausbauen wird.  Nach der Vereinbarung mit R4i ist Datalogic nun in der Lage, die Entwicklung von Lösungen für die RFID-Technologien auszuweiten, seine Wettbewerbsposition zu verbessen und seine Präsenz in den vier Hauptmärkten zu erhöhen. Im Einzelhandel und in der Produktion durch Echtzeit-Inventarisierungslösungen. Im Gesundheitswesen durch Lösungen zur Bekämpfung von Fälschungen in der Medizin und durch die genaue Rückverfolgbarkeit von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Patienten. Und schließlich in der Transport- und Logistikbranche, insbesondere in Bezug auf Flughäfen, wo RFID-Tags neben Barcode-Etiketten verwendet werden, wodurch der Gesamtleseprozentsatz erhöht und die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Gepäcksortierung verbessert wird. Mit RFID-Technologie wird die Objekterkennung zunehmend automatisiert, eindeutig und inkrementell. Sie bietet große Chancen für das Wachstum unseres Geschäfts. Besonders freuen wir uns auch darüber, dass unser Land, Italien, in einem Technologiebereich wie R4i eine Spitzenposition einnimmt.”

Pietro Carolla, Geschäftsführer von R4i S.r.l. kommentiert: “R4i wurde 2008 in Benevento gegründet mit dem Ziel, ein europäischer Benchmark für RFID UHF Softwarelösungen zu werden. Dank des im Laufe der Jahre erworbenen Know-how ist es uns im Jahr 2016 gelungen, die Beteiligung von Labid s.r.l., einem Marktführer in der Produktion von RFID-Tags, zu gewinnen. Heute, mit dem Eintritt von Datalogic, einem weltweiten Benchmark im Bereich der Identifikation, wird R4i in der Lage sein, innovative Lösungen zu entwickeln. Diese basieren auf den Anforderungen der internationalen Kunden von Datalogic, die in den Bereichen Einzelhandel, Fertigung, Transport & Logistik und Gesundheitswesen tätig sind.”

Im Jahr 2015 unterzeichnete Datalogic einen Vertrag über die Übernahme von 20% eines weiteren italienischen Unternehmens, das im Bereich der RFID-Technologie tätig ist, CAEN RFID S.r.l. mit Sitz in Viareggio. Damit wurde das Ziel verfolgt, die Produktpalette durch die gemeinsame Entwicklung neuer Produkte zu erweitern. Diese weitere Akquisition hat es Datalogic ermöglicht, seine Produktpalette durch die Kombination von Software- und Hardwareteilen zu vervollständigen und seinen Kunden eine komplette Palette technologisch führender Lösungen für innovative Anwendungen in den vier Hauptindustrien zu garantieren. Dadurch werden neue Entwicklungsbereiche mit hohen Wachstumsraten abgedeckt.